If you want a Elvis autograph that bad this will help you. copy this page off, put it in a binder and keep it with you. Your better off if you try and purchase a 50s autograph. better chance of it being real. stay away from the seventies. the Memphis mafia signed many a autograph and so did the secretaries at Graceland. They were good at it. i have a signature done by Sonny West. it would fool many a novice collector. One last thing, stay a way from EBay. 99% of EBay Elvis autographs are fake. Remember a COA can be made on any scanner. Good luck and happy hunting .

Joe Krein

A Collector's
Guide to Elvis

by Bill White

Ein Leitfaden
 für Elvis Fans
 

   Druckversion Ein Leitfaden für Elvis Fans


There is always someone ready to try and imitate an important person's autograph. This has been happening since the dawn of handwriting. Often someone is authorized to sign things for a celebrity, but all too frequently the people who do the signing are forgers bent on making money from their handiwork. As the autograph business has grow, so has the number of people turning out unauthorized autographs. Sadly, many of these new forgers are inexperienced at copying the subtleties of their chosen celebrity's penmanship. It might be of some use to forgers to take a closer look at one of their favorite targets: Elvis Presley. Maybe, with luck, taking a closer look at Elvis' handwriting will also be of use to the forgers' victims as well.
 

Es gibt immer jemanden, der versucht, Unterschriften berühmter Personen nachzuahmen. Dieses ist seit Beginn der Handschrift geschehen. Häufig wird jemand autorisiert, Dokumente für eine Berühmtheit zu unterzeichnen, aber allzu häufig sind die Leute, die Unterzeichnen, Fälscher, die zum Gelderverdienen durch ihre Tätigkeit verleitet werden. Genau so wie das Geschäft mit den Autogrammen zugenommen hat, so hat auch die Zahl derer zugenommen, die unerlaubte Unterschriften in Umlauf bringen. Leider sind viele dieser neuen Fälscher beim Kopieren der Feinheiten in der Handschrift der Berühmtheiten ihrer Wahl unerfahren. Es könnte hilfreich für einige Fälscher sein, eines der Lieblingsziele der Fälscher genauer zu betrachten: Elvis Presley. Möglicherweise könnte ein genaueres Betrachten von Elvis' Handschrift auch für die Opfer der Fälscher hilfreich sein.

 

Elvis has always been a popular autograph, and as his cult has grown, naturally so has the price of his autograph. A few years ago a signature could be had for a couple hundred dollars; the same signatures today would sell for closer to a thousand. As prices rise and supply diminishes, forgeries rush in to fill the voice. Elvis is widely forged and month after month too many dealer and auction catalogs feature inauthentic Elvis material. Know what to look for before buying an Elvis autograph.
 

Elvis’ Unterschrift ist immer ein populäres Autogramm gewesen und, da der Kult um Elvis gewachsen ist, ist natürlich auch der Preis seines Autogramms gestiegen. Vor einigen Jahren konnte seine Unterschrift für ein paar hundert Dollar ersteigert werden; die gleichen Unterschriften werden heute für annähernd tausend Dollar verkauft. Während die Preise steigen und Versorgung abnimmt, decken Fälschungen den steigenden Bedarf. Elvis wird oft gefälscht und Monat für Monat bieten zu viele Händler- und Auktions-Kataloge unechtes Elvis Material an. Sie sollten wissen, worauf Sie zu achten haben, bevor Sie ein Elvis Autogramm kaufen.

 

The Basics
In many cases with rare entertainment autographs, collectors stand little chance of obtaining genuine examples of uninscribed autographs. Authentic signed items by Marilyn Monroe, James Dean, Jean Harlow, and other notoriously scarce stars are almost always found made out to a co-worker or an otherwise lucky fan. This makes forgeries of these autographs harder to pull off: the uninscribed items are usually questioned. And if the forger has perfected the signature but boldly added extra writing, it is the other writing that usually gives him (or her) away. Fortunately for forgers, Elvis generally obliged collectors by just signing his name. Take a look at the following authentic Elvis signatures:
 

Die Grundlagen

Bei einer Vielzahl von unspektakulären Autogrammen gibt es für Sammler nur wenige Gelegenheiten wirklich authentische Exemplare unbekannter Autogramme zu erhalten. Authentisch unterzeichnete Stücke von Marilyn Monroe, James Dean, Jean Harlow und anderer notorisch rarer Berühmtheiten wurden fast immer für einen Mitarbeiter oder einen glücklichen Fan erstellt. Das macht das Fälschen von diesen Autogrammen schwieriger: unveröffentlichte Einzelteile sind normalerweise gefragt. Und wenn der Fälscher die Unterschrift perfektioniert hat, aber mutig Zusatztext hinzugefügt hat, ist es das andere Schreiben, das ihn (oder sie) normalerweise auffliegen lässt. Zum Glück für Fälscher, war Elvis im Allgemeinen Sammlern dankbar, wenn er nur mit seinem Namen unterzeichnen musste.

Betrachten Sie die folgenden authentischen Elvis Unterzeichnungen:



Look closely at the overall childishness of the handwriting. More importantly, study the words "To" and "you." Both words crop up frequently in inscribed Elvis material, as in the following two examples:

Betrachten Sie genau die insgesamt kindliche Handschrift. Wichtiger, studieren Sie die Wörter "To" und "you".  Beide Wörter tauchen häufig in bekanntem Elvis Material auf, wie in den folgenden zwei Beispielen:

 
When Elvis inscribed a signature, he always made it "To" the recipient, and the way he wrote the word "To" did not change over the 20-year span of his career. His capital "T" looks a lot like a "7" and always connects to the letter that follows it. Also, notice that when Elvis did dot his "i" it was dotted with more of a slash than a dot. Here are four more authentic signatures:
 

Wenn Elvis eine Unterzeichnung schrieb, widmete er es immer "To" den Empfänger, und die Art und Weise, wie er das Wort "To" schrieb, änderte sich nicht während seiner 20-jährigen Karriere. Sein großes "T" sieht eher aus wie eine "7" und schließt immer an den Buchstaben an, der ihm folgt. Auch ist zu beachten, dass, wenn Elvis sein "i" punktierte, er es eher mit einem Schrägstriches als mit einem Punkt versah.

Hier sind weitere vier authentische Unterschriften:

 


Although, somewhat erratic, there are some consistencies to Elvis' autograph. Collectors may find this interesting; forgers should take special note:

Obgleich seine Unterschrift wenig regelmäßig war, gibt es einige Übereinstimmungen in Elvis' zum Unterschrift. Für Sammler könnten dieses interessant sein;

Fälscher sollten spezielle darauf achten:

1) "Elvis" and "Presley" are written on the same line (except where space would not allow, as in example (e), which was written on the confines of a postcard).

1) "Elvis" und "Presley" sind auf der gleichen Linie/Höhe geschrieben (außer der Platz reichte nicht aus, wie in Beispiel (e), das auf den Rand einer Postkarte geschrieben wurde)

2) The final "s" in Elvis connects to the "P" in Presley . Note too that the signature is broken into two parts: "ElvisP" and "resley".

2) Das abschließende "s" in Elvis schließt an das "P" in Presley an. Beachten Sie auch, dass die Unterschrift in zwei Teile geteilt ist: "ElvisP" und "resley".

3) Except in the first case, an early 1958 signature, Elvis looks almost like it says Elm or Eliss.

3) Bis auf den ersten Fall, eine frühe Unterschrift von 1958, sieht Elvis fast wie „Elm“ oder „Eliss“ aus.

4) Elvis rarely dotted his "i".

4) Elvis punktierte selten sein "i".

5) The most obvious letters in the signature are also the tallest: The "El" in Elvis and the "P" and "l" in Presley. The "E" and the "l" in Elvis are virtually the same height. The "P" in Presley is by far the most prominent letter of all , and is taller than any other. The "l" in Presley is not as "looped" as the "l" in Elvis. It is sometimes not looped at all, and it tilts much more to the right.

5) Die deutlichsten Buchstaben in der Unterschrift sind auch die höchsten: Das "El" in Elvis sowie das "P" und "l" in Presley. Das "E" und das "l" in Elvis haben scheinbar die gleiche Höhe. Das "P" in Presley ist bei weitem der markanteste Buchstabe von allen, und ist höher als irgendein anderer. Das "l" in Presley ist nicht so geschwungen wie das "l" in Elvis. Es ist manchmal gar nicht geschwungen, und es kippt mehr nach rechts.

6) The "s" in Presley is open at the bottom and looks very much like an "r".

6) Das "s" in Presley an der Unterseite geöffnet und sieht eher wie ein "r" aus

 

Inscriptions

Only the cleverest forgers add inscriptions. The additional writing is too much to deal with and offers too many clues that lead to exposure. For brazen Elvis forgers interested in refining their craft, this section may prove useful.

Beschreibungen

Nur die cleversten Fälscher fügen Beschreibungen hinzu. Das zusätzliche Schreiben ist zu schwierig und bietet zu viele Anhaltspunkte an, die den Betrug aufdecken könnten. Für die unverschämten Elvis Fälscher, die am Verfeinern ihrer Fertigkeit interessiert sind, könnte dieser Abschnitt nützlich sein.

Elvis' handwriting was never attractive. His signature could be quickly penned and smooth-flowing, but anything other than the words Elvis Presley, his handwriting is always jerky and childish-looking. Usually his signature is too. Take a look at this example from 1956, signed when Elvis was in the infancy of his career:

Elvis' Handschrift waren nie attraktiv. Seine Unterschrift könnte schnell verfasst und glatt-fließend sein, aber ganz anders als die Wörter Elvis Presley, ist seine Handschrift immer stoßartig und kindlich aussehend. Normalerweise ist dies seine Unterschrift auch. Betrachten Sie dieses Beispiel von 1956, unterzeichnet, als Elvis am Anfang seiner Karriere war:


Notice that characteristics (1) and (3)-(6) given above all hold in this early example. Only (2) does not hold, but compare this signature to the 1958 signature (a). They are nearly identical.
 

Beachten Sie dass die oben angegebenen Merkmale (1) und (3)-(6) alle in diesem frühen Beispiel zutreffen. Nur (2) passt hier nicht, aber vergleichen Sie diese Unterschrift mit der Unterschrift von 1958 (a). Sie sind fast identisch.


The next half-dozen genuine signatures will give forgers a chance to pick up on two more sentiments: "Love ya" and "Thanks." Check that (1)-(6) all hold in each of these signatures and pay special attention to the familiar "T" in Thanks:
 

Das nächste halbe Dutzend echte Unterschriften gibt Fälschern eine Möglichkeit, auf zwei weitere Empfindungen zu achten: "Love ya" und "Thanks". Prüfen Sie, ob die Merkmale (1)-(6) in jeder dieser Unterschriften zutreffen widmen Sie dem vertrauten "T" in Thanks besondere Aufmerksamkeit:


Documents

Forgers of modern entertainers generally steer clear of documents - signed photos and slips of paper require much less effort and stand up better to scrutiny. One can always explain away any fishiness by claiming that an autograph on a card or photo was obtained "in-person." All but the most dedicated Elvis forgers might wish to skip to the final section, or just head off to practice.

The following eight signatures, all obtained from documents, show Elvis' tamer side. Confined to signing on a line, and in a presumably more somber mood, his legal signatures show more consistency:
 

Dokumente

Fälscher von Unterschriften moderner Unterhalter heben sich im Allgemeinen klar von den Dokumenten ab - unterzeichnete Fotos und Papierbelege erfordern viel weniger Aufwand und halten Nachprüfungen besser stand. Die Verschwommenheit einer Unterschrift auf einer Karte oder einem Foto lässt sich immer damit erklären dass es persönliche erhalten wurde. Fast die meisten engagierten Elvis Fälscher können den abschließenden Abschnitt übergehen wenn sie möchten oder üben bis zum Umfallen. Die folgenden acht Unterschriften, alle von Dokumenten entnommen, zeigen Elvis' zahmere Seite. Begrenzt auf einer Linie und in einer vermutlich düsteren Stimmung unterzeichnen, zeigen seine gewohnten Unterzeichnungen mehr Übereinstimmung:



The "s" in Elvis does not connect to the "P" in Presley in several of these signatures, but there is an overall conformity of these contractual signatures. There are also two peculiarities. The Elvis from the 1971 document seems to have too many letters, probably due to Elvis' state of mind while signing the property settlement between himself and Priscilla that this signature was taken from. Similarly, the two 1972 signatures are also from property settlements, and here Elvis has misspelled his own middle name, Aron. He doubtlessly signed it to match the misspelling already in type on the document itself.

In mehreren dieser Unterschriften schließt das "s" in Elvis nicht an das "P" in Presley an, aber es gibt eine einheitliche Übereinstimmung dieser Vertragsunterzeichnungen. Es gibt auch zwei Eigenheiten. Das Elvis vom Dokument aus 1971 scheint, zu viele Buchstaben zu haben, vermutlich wegen Elvis' Geisteszustands beim Unterzeichnen der Besitzregelung zwischen ihm und Priscilla, von dem diese Unterschrift entnommen wurde. Gleiches bei den beiden Unterzeichnungen von 1972, die auch von Besitzstandregelungen stammen, und hier hat Elvis seinen eigenen mittleren Namen, Aron fehlbuchstabiert. Er unterzeichnete es zweifellos, um die Fehlbuchstabierung mit der  auf dem Dokument selbst zusammenzubringen.

A Missing Link?
Look at these signatures:
 

Eine Fehlende Verbindung/Zusammenhang??
Betrachten Sie diese Unterschriften:


The first signature was taken from the back of a 1975 fan club membership card, an unlikely item for Elvis to sign so late in his career. The other two signatures were obviously also signed by the same hand ... but were they signed by Elvis?

Die erste Unterzeichnung wurde von der Rückseite einer Fanclub-Mitgliedskarte von 1975 entnommen, eine eher unwahrscheinliche Tatsache, dass Elvis so spät in seiner Karriere unterschrieb. Die anderen zwei Unterzeichnungen wurden offensichtlich auch durch die gleiche Hand... unterzeichnet, aber wurden sie durch Elvis unterzeichnet?

A taste of Elvis' penmanship is there, but there are too many differences to ignore. The "P" doesn't dominate the signature, and it doesn't connect to the "s" before it. It does connect to "resley," which Elvis himself never does. The "ley" at the end of the name looks almost identical in each of these examples - note the wild variations in the "ley" in all of the authentic examples. Notice also that in all of the authentic examples Elvis writes the second "e" in Presley, even if it only appears as a small bump. Finally, look at "Best Wishes." This is not Elvis' handwriting. It is too legible and too "mature." Compare the "Best" in these three examples to the best in example (i); look at the ways the "t" is crossed in each.

Ein Anflug von Elvis' Handschrift ist da, aber es gibt zu viele Unterschiede um sie zu ignorieren. Das "P" beherrscht nicht die Unterschruft, und es  schließt nicht an das "s" vorher an. Es schließt an "resley" an, die Elvis selbst nie so tat. Das "ley" am Ende des Namens ist in jedem dieser Beispiele fast identisch - beachten Sie die wilden Schwankungen im "ley" aller authentischen Beispiele. Beachten Sie, dass Elvis auch das zweite "e" in Presley in allen authentischen Beispiele schreibt, selbst wenn es nur als kleiner Stoß erscheint. Beachten Sie schließlich "Best Wishes" Dieses ist nicht Elvis' Handschrift. Es ist zu lesbar und auch zu "durchdacht". Vergleichen Sie das "Best" in diesen drei Beispielen zum „best“ im Beispiel (i); Achten Sie auf die Art und Weise, wie das "t" in jedem dieser Beispiele gekreuzt wird.

Unlike so many other mega-stars, Elvis did not seem to make extensive use of secretarial signatures, but these three signatures were certainly not signed by Elvis.

Anders als so viele andere Megastars schien Elvis keinen umfangreichen Gebrauch von den Sekretärs- Unterzeichnungen zu machen, aber diese drei Unterschriften wurden zweifellos nicht von Elvis getätigt.

And Finally

All too many Elvis Presley signatures on the market and in collectors' hands are not signed by Elvis. They are signed by forgers - forgers who usually have a flair for the feel of Elvis' autograph and who often capture a few of the quirks. There are far too many Elvis forgeries to even begin to illustrate, and there is really no reason to illustrate them. They all lack one thing - they were not signed by Elvis. There is always something missing, be it misformed letters, an improper slant, the wrong relative size of things, the wrong overall feel. Perhaps this article will help the better forgers put out a better product; hopefully, it will also help collectors like you to outwit them

Und zuletzt

Die meisten Elvis Presley Unterschriften auf dem Markt und in Sammlers Händen wurden nicht von Elvis unterzeichnet. Sie wurden von Fälschern angefertigt - Fälscher, die normalerweise ein Gespür für Elvis' Unterschrift haben und die häufig einige der Tricks nutzen. Es gibt zu viele Elvis Fälschungen, um anzufangen sie zu veranschaulichen, und es gibt wirklich keinen Grund, sie zu veranschaulichen. Bei allen fehlt etwas - sie wurden nicht von Elvis unterzeichnet. Immer fehlt etwas, sei es ein verformter Buchstaben, eine unsachgemäße Schräge, die falsche relative Größe von Teilen, das falsche Gesamtgefühl. Möglicherweise hilft dieser Artikel den guten Fälschern, ein besseres Ergebnis zu erzielen; hoffentlich hilft er auch Sammlern wie Ihnen, diese überzulisten.